Workshops

Selbst machen… Selbst erleben!

Workshops für kleine Gruppen – ob betrieblich, öffentlich oder privat. Immer dann, wenn Sie in kleiner Gruppe den Zusammenhalt stärken, etwas außergewöhnliches erleben oder einfach etwas Neues lernen wollen.

Verfügbar sind die drei großen Themen „Zauberei“, „Jonglage“ und „Feuer“ – gerne auch als Kombinationsangebote. Preise und Angebote auf Anfrage – ein paar kleine Infos bereits hier:

ZAUBERworkshop

Zauberei fasziniert Groß und Klein – darüber sind sich wohl die meisten Menschen einig. Zu schnell wird die Zauberei allerdings mit Sätzen wie „das war im Ärmel“, „das liegt an der Geschwindigkeit“, „das war nur die Ablenkung“ abgetan. Durch eigene Erfahrung zu spüren, was eigentlich hinter Zauberei steckt – das kann ein ganz besonderes Erlebnis sein.

Fakten: Dauer ca. 120 Minuten mit Pausen und „Freiräumen“. Aber auch kürzer oder länger nach Wunsch möglich. Teilnehmerzahl sinnvollerweise zwischen 5 und 10. Besondere Materialien, die es nicht im „Haushalt“ gibt, bekommen die Teilnehmer als Andenken überreicht. Ebenfalls bekommen alle Teilnehmer ein kleines „Hand-Out“ mit den Inhalten des Workshops.

JONGLIERkurs

Das gemeinsame Erlernen bisher ungewohnter Bewegungsabläufe, das gegenseitige Unterstützen und Tipps geben, kleine Erfolgserlebnisse, gekitzelter Ehrgeiz und nicht zuletzt jede Menge Spaß – das sollen die Zutaten meines kleinen Jonglierkurses sein. Jonglieren hat keinerlei Altersbegrenzung, Jonglieren kann grundsätzlich jeder lernen. Der Kurs beinhaltet alle Schritte, die man erlernen muss, um die Grundform der Drei-Ball-Jonglage zu beherrschen.

Fakten: Dauer ca. 120 Minuten mit Pausen oder zweimal 90 Minuten an aufeinanderfolgenden Tagen. Teilnehmerzahl begrenzt bis zu 12 Personen, also eher für kleine Teams und Abteilungen geeignet. Größere Anzahl auf Anfrage. Kann in jedem Innenraum mit genügend Platz oder im Freien stattfinden.

FEUERworkshop

Humorvoll und informativ erzähle ich Geschichten und Fakten rund um das Thema „Feuershow“, beantworte alle Fragen. Und ganz nebenbei werden die Teilnehmer dabei selbst zu Feuerkünstlern. Sie können auf ungefährliche Art und Weise Feuer spucken, mit Fackeln jonglieren, Feuer auf der Haut spüren oder einfach nur den brennenden Hut für ein Erinnerungsfoto aufsetzen. Kombiniert werden kann der Workshop natürlich mit einer kleinen Feuershow davor oder danach…

Fakten: Dauer ca. 45-60 Minuten. Zuschauerzahl grundsätzlich egal. Besonders geeignet jedoch für kleine bis mittlere Gruppen (Empfehlung: zwischen 15 und 30 Personen). In vollem Umfang nur im Freien möglich. Teile auch im Innenbereich bei hohen Decken und falls vom Gebäudeeigentümer zulässig. Kleine Tonanlage für Mikrofon und Musik im Preis inbegriffen. Materialkosten ebenfalls im Preis inbegriffen. Besonders geeignet nach Einbruch der Dunkelheit!

Weitere Infos zum Feuerworkshop auch H I E R